Google Docs

Google Docs 1.1.6

Mit Google Docs Texte unterwegs bearbeiten

Mit Google Docs betrachtet und bearbeitet man Dokumente auf dem Smartphone oder Tablet. Google bietet die App nun separat von Google Drive an. Jedoch hat Google die App stark in den eigenen Cloud-Speicherdienst integriert, so dass man schnell und einfach auf Dokumente zugreift, die man im Internet gespeichert hat.
Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • schneller und einfacher Zugriff auf Google Docs
  • unterstützt die Verbindung zwischen mehreren Dokumenten
  • Auto-Speicherung
  • unterstützt Offline-Bearbeitung

Nachteile

  • besitzt nur grundlegende Bearbeitungs- und Editierfunktionen
  • unterstützt keine Word-Dokumente
  • knifflige Handhabung auf kleinen Bildschirmen

Durchschnittlich
6

Mit Google Docs betrachtet und bearbeitet man Dokumente auf dem Smartphone oder Tablet. Google bietet die App nun separat von Google Drive an. Jedoch hat Google die App stark in den eigenen Cloud-Speicherdienst integriert, so dass man schnell und einfach auf Dokumente zugreift, die man im Internet gespeichert hat.

Funktionen von Google Docs

Mit Google Docs erstellt und bearbeitet man Textdokumente auf einem mobilen Gerät. Die App synchronisiert sich mit Google Drive, so dass man auf die dort gespeichert Dateien von jedem Gerät aus zugreift, das über eine Internetverbindung verfügt.

Der große Pluspunkt von Google Docs: Die App verbindet mehrere Nutzer miteinander, mit denen man in Echtzeit zusammenarbeitet. Durch dieses nahtlose Arbeiten eignet sich die App speziell für den mobilen Einsatz.

Darüber hinaus betrachtet und bearbeitet man Texte auch im Offline-Modus ohne eine Verbindung zum Internet. Google Docs speichert Dokumente automatisch, so dass man nicht ständig daran denken muss, auf das Speichersymbol zu tippen.

Google Docs besitzt alle grundlegenden Funktionen, die man von einer Textbearbeitungs-Software erwartet: Man ändert Schriftart und -größe, formatiert Absätze und fügt Tabellen oder Kommentare ein.

Wer Texte professionell bearbeiten will, wird bei Google Docs einige Funktionen vermissen. So fügt Google Docs keine Bilder und Links ein. Die Spaltenbreite lässt sich nicht ändern. Die App kennt keine Verschlüsselung für Dokumente. Eine Funktion zum Zählen der Wörter existiert ebenfalls nicht.

Der große Nachteil: Google Docs unterstüzt keine DOC oder DOCX-Dateien wie zum Beispiel Word-Dokumente. Wer nach einer App sucht, mit der man Word-Dateien auf einem Mobilgerät bearbeitet, der sollte sich QuickOffice, KingSoft Office oder Microsoft Office Mobile ansehen.

Google Docs unterstützt lediglich Textdokumente. Um Tabellen zu bearbeiten, nutzt man Google Sheets.

Einfache Benutzeroberfläche

Google Docs besitzt eine einfache Benutzeroberfläche, mit der man schnell in die Bearbeitung von Texten einsteigt. Über das Dropdown-Hauptmenü erhält man Zugriff auf lokal gespeicherte Dokumente und die Dateien auf Google Drive. Die App zeigt Ordner und Dateien als Liste oder in einer Gitteransicht mit Thumbnails an.

Sobald ein Dokument geöffnet wird, erscheinen die Bearbeitungsfunktionen in einer Leiste oberhalb des Dokumentenfelds. Auf dem kleinen Bildschirm eines Smartphones fällt die Handhabung etwas knifflig aus. So zieht man die Leiste über den Bildschirm, um alle Funktionen zu sehen. Mit der größeren Benutzeroberfläche auf einem Tablet arbeitet es sich leichter.

Google Docs stellt Dokumente in Form von Tabs dar, die man vom Browser her kennt. Auch KingSoft Office nutzt diese Ansicht. Sie erleichtert das Arbeiten mit mehreren gleichzeitig geöffneten Dokumenten.

Fazit: Für einfache Textbearbeitung geeignet

Google Docs eignet sich speizell für eine einfache Textbearbeitung. Insbesondere auf dem Tablet fällt das Bearbeiten komfortabel aus. Wer Google Docs bereits auf dem PC nutzt, kommt um die App für Smartphones und Tablets nicht umher. Für die, die nach einer mobilen Lösung für eine professionelle Textbearbeitung suchen oder mit Word-Dateien arbeiten, hat Google Docs jedoch nichts zu bieten.

Google Docs

Download

Google Docs 1.1.6